Helmuth A. Niederle

geboren 16.11.1949 in Wien. lebt in Wien und Dallein/NÖ.
Studium der Ethnologie, Kunstgeschichte, Volkskunde und Soziologie;
stellvertretender Leiter der Österreichischen Gesellschaft für Literatur, Beauftragter des Writers-in-Prison-Komitees Österreich.
Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften, Tageszeitungen, Magazinen und im ORF;
mehrere Jahre Herausgeber der Reihe „scriptor mundi“, die in der „edition Kappa“ (München) erschien;
seit 2006 Herausgeber der Reihe „edition milo im Verlag Lehner“ (Wien).
Helmuth A. Niederle

© H. A. Niederle

Buchveröffentlichungen

Verwandlungen. Prosa. Bergland, Wien 1974.
Etüden (Mappe mit Radierungen von Peter Bischof), Privatedition, 1973.
(Hrsg. gem. mit Simon Krauss und Klaus Sandler) „Dschungelkrieg oder Glashaus?“ edition pult. St. Pölten 1980.
(Hrsg.) Ernst Fischer. Ein marxistischer Aristoteles? edition pult. St. Pölten 1980.
Aufbruch. Lyrikband mit beigebundenen Radierungen von Peter Bischof. Edition Maioli. Wien 1981.
Tier-Leben. Mappe mit Radierungen von Norbert Fleischmann. Edition Modern Art Galerie. Wien 1981.
Lainz. Ein Platz zum Sterben? Ill.: Adolf Frohner, Gerhard Trumler, Nachw.: Erwin Ringel. Edition Maioli. Wien 1982.
Lügenden und Pastitschi aus dem bewußten Land. Ill.: Wilfried Zeller-Zellenberg. Vorw.: Peter Marginter. Edition Maioli. Wien 1983.
Der Zug der Einhörner. Capritschi. Ill.: Hermann Härtel. Edition Atelier. Wien 1987.
Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut. Kaiser Franz Joseph und seine Untertanen“. Österreichischer Bundesverlag. Wien 1987.
(Hrsg.) Materialienband Milo Dor. Paul Zsolnay. Wien 1988.
(Hrsg.) Café Plem Plem. Fünfzehn Jahre Kabarett Erwin Steinhauer. Ueberreuter. Wien 1989.
die land is ons land. Reportagen aus Südafrika und Namibia. Passagen Verlag. Wien 1990.
Schreiber. Eine Fuge und andere Capritschi. Ill.: Hermann Härtel. Verlag Der Apfel. Wien 1997.
(Hrsg.) Wien (Anthologie). Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt 1997.
(Hrsg.) Berlin (Anthologie). Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt 1998.
(Hrsg.) Prag (Anthologie). Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt 1998.
(Hrsg.) Weihnachten (Anthologie). Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt 1998.
(Hrsg. gem. mit Marianne Gruber und Manfred Müller) In anderer Augen. Die Staaten der europäischen Union in der österreichischen Literatur (Anthologie). Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt 1998.
(Hrsg.) Die Fremde in mir. Lyrik und Prosa der österreichischen Minderheiten und Zuwanderer (Anthologie). Hermagoras Verlag. Klagenfurt 1999.
(Hrsg.) Rom (Anthologie). Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt 1999.
(Hrsg. gem. mit Walter Dostal und Karl R. Wernhart) Wir und die Anderen – Islam, Literatur und Migration. WUV-Universitätsverlag, Wien 1999.
(Hrsg.) München (Anthologie). Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt 1999.
(Hrsg.) Die letzte Reise (Anthologie). Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt 1999.
(Hrsg.) Eros (Anthologie), Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt. 2000.
(Hrsg. gem. mit Ulrike Davis-Sulikowski und Thomas Fillitz) Früchte der Zeit – Afrika, Diaspora, Literatur und Migration. WUV-Universitätsverlag, Wien 2001.
(Hrsg.) Frühjahr (Anthologie), Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt. 2001.
(Hrsg.) Sommer (Anthologie), Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt. 2001.
(Hrsg.) Herbst (Anthologie), Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt. 2001.
(Hrsg.) Winter (Anthologie), Wieser Verlag (Europa erlesen). Klagenfurt. 2002.
(Hrsg.) Weltliteratur – Literaturen der Welt. Ein Lesebuch. Österreichische Gesellschaft für Literatur. Wien 2002.
Nicht nach Ithaka, Erzählungen. Wieser Verlag, Klagenfurt 2003.
Im Treibhaus der Nacht, Zehn Notturni. Ill.: Hermann Härtel. Vierviertelverlag, Strasshof, Wien 2003.
Wie es mir gefällt. Ein Confabulatorium. Ill.: Hermann Härtel. Literaturedition Niederösterreich, St. Pölten 2004.
(Hrsg. gem. mit Rina Loader) Southafrica. Literature and Migration. Edition Präsens, Wien 2004
(Hrsg. gem. mit Elke Mader) Die Wahrheit reicht weiter als der Mond. Europa–Lateinamerika: Literatur, Migration und Identität WUV-Universitätsverlag, Wien 2004.
Die dritte Halbzeit, Erzählungen. Wieser Verlag. Klagenfurt 2004.
(Hrsg.): Es verirrt sich die Zeit. Doris Mühringer. Das gesammelte Werk. Vierviertelverlag, Strasshof, Wien 2005.
(Hrsg. gem. mit Manfred Müller) Michael Guttenbrunner – Texte und Materialien. Löcker Verlag, Wien 2005.
(Hrsg.) Wer bleibt, hat keine Ankunft. Heinrich Eggerth. Das gesammelte lyrische und aphoristische Werk. (edition milo im Verlag Lehner, Wien 2006).
(Hrsg.) Literatur und Migration – Indien. Migranten aus Südasien und der westliche Kontext. edition Milo im Verlag Lehner, Wien 2007.
Erwin Steinhauer. Die Biografie. Molden Verlag. Wien 2007.
(gem. mit Marianne Gruber): Magie der Worte, Band 3. Diesseits von Eden. Erzählungen. Edition Koenigstein. Klosterneuburg 2007.
(Hrsg.) im fließenden. Ernst David. Gesammelte Gedichte. edition Milo im Verlag Lehner. Wien 2007.
(Hrsg.) schau daß du weiterkommst. Hermann Jandl: Gesammelte Gedichte 1955–2006. edition Milo im Verlag Lehner. Wien 2007.
(Hrsg.) Heinz Stangl. Ölbilder. Verlag Galerie Welz. Salzburg 2008.
(Hrsg.) Franz Schwarzinger: Das Bildnis ist … plattform Johannes Martinek Verlag. Wien

2009.
(Hrsg.) Alfred Rossi: Jede andere Seite. 46 Kubinesken. plattform Johannes Martinek Verlag. Wien 2009.
Fritz Muliar: Denk ich an Österreich. Eine Bilanz. Aufgezeichnet von Helmuth A. Niederle. Residenz Verlag. St. Pölten – Salzburg 2009.
Ausgewählte Gedichte. Vorw.: Christian Teissl. Podium Porträt. Wien 2009.
(Hrsg.) Die Mauern des Schweigens überwinden. Anthologie verfolgter Autorinnen und Autoren. Löcker Verlag. Wien 2009.
(Hrsg.) Von der Gerechtigkeit träumen. Anthologie verfolgter Autorinnen und Autoren. Löcker Verlag. Wien 2010.
(Hrsg.) Von der Freiheit des Schreibens. Anthologie verfolgter Autorinnen und Autoren. Löcker Verlag. Wien 2011.
(Hrsg. gem. mit Jürgen Strasser) Thema: Afrika. Zeitschrift podium, Doppelheft 161/162. November 2011.
(Hrsg.) „Manchmal ein Traum der nach Salz schmeckt“. Ilse Tielsch. Gesammelte Gedichte. Löcker Verlag. Wien 2012.
(Hrsg.) Alfred Rossi: Das Leben ist eine gefallene Braut. Kubinesken. plattform Johannes Martinek Verlag. Wien 2012.

Übersetzungen und Nachdichtungen:

Ben Okri: Afrikanische Elegie. Gedichte. edition Kappa, München 1999.
Ben Okri: Vögel des Himmels. Wege zur Freiheit. Essays. edition Kappa, München 2000.
Ben Okri: Der Unsichtbare. Roman. edition Kappa, München 2000.
Abdulrazak Gurnah: Donnernde Ruhe. Roman. edition Kappa, München 2000.
Jackie Kay: Die Adoptionspapiere. Gedichte. edition Kappa, München 2001.
Ben Okri: Maskeraden und andere Erzählungen. edition Kappa, München 2001.
Sonia Solarte: Papierwelt. Gedichte. edition milo im Verlag Lehner. Wien 2006.
Jack Mapanje: Und Gott ward zum Chamäleon (gem. mit Jürgen Strasser). Gedichte. edition Milo im Drava Verlag, Klagenfurt 2008.
Easterine Iralu: Der Raupengatte. Märchen der Naga. Löcker Verlag. Wien 2010.
Philo Ikonya: Aus dem Gefängnis – Liebesgesänge / Out of Prison – Lovesongs (Mitarbeit Jürgen Strasser). Löcker Verlag. Wien 2010.
Easterine Iralu: Khonoma. Erinnerungen an ein Dorf der Naga. Roman. Löcker Verlag. Wien 2011.
Easterine Iralu: „Der Gesang des Waldes und andere Geistergeschichten. Nebst einer Auswahl aus dem lyrischen Werk“. Löcker Verlag. Wien 2012.
Philo Ikonya: Eine nächtliche Führung. Roman. Löcker Verlag. Wien 2012.

Weiters Erzählungen, Essays und Gedichte u. a. von Brian Castro, Aftab Husain, Sarita Jenamani, Will Self, Remi Raji.

This entry was posted in Information. Bookmark the permalink.