TAK – SIM

Tak, Tak –
Ich liebe das Geräusch ihrer Schuhe.
Sim, Sim –
Ich liebe die Melodie ihrer Lippen auf den meinen.
Das war gestern, oder vorgestern, oder lange vor gestern . . .

Takk, Takk –
Das sind nicht ihre Schuhe.
Ssim, Ssim –
Gas strömt über den Platz,
einige taumeln, einige fallen,
ich falle mit,
ich rutsche auf Wasserbahnen,
ein Wasserstrahl trifft mein Ohr,
rot kommt das Wasser heraus,
jemand schreit, bin ich es?
Ich taumle mich hoch,
irgendwo spielt ein Klavier,
Gischte und Nebel färben sich rot,
dazwischen weiße Schemen.
Es ist ein Schauspiel, schaurig schön, nein, grausam.
Wer ist der Autor?
Und wie viele Akte hat das Spiel, das keines ist?
Wann fällt der Vorhang?
Lasst ihn endlich fallen!

Tak, Tak –
Ich sehne mich nach dem Geräusch ihrer Schuhe.
Sim, Sim –
Ich sehne mich nach der Melodie ihrer Lippen auf den meinen.
Wann wird es so sein, morgen, übermorgen, oder lange nach morgen . . .

by

Claudia Taller

(Austria)


Hier gehts zum Aufruf des Österr. P.E.N.-Club

Bitte unterstützen Sie auch
Online-Petition
– Petition des Occupy Gezi Movement
die vom türkischen PEN verbreitet werden.

aktuelle live-Berichte:
What is happening in Istanbul
Today´s Zaman

Zur Lage von Autoren und Journalisten:
PEN international
Amnesty international

This entry was posted in Gedicht. Bookmark the permalink.