Gegen die Verletzung der Menschenrechte in der Türkei durch Ministerpräsident Erdogan

man spricht so gern
von fortschritt
evolution
die krönung der schöpfung
der mensch
erobert das all

jagt satelliten durch den orbus
fliegt zum mond
dringt vor zum kern der erde
rottet leben aus
klont schafe
zündet atombomben

vernichtet
foltert
quält
seit jahrtausenden
mensch und tier
missachtet mit jedem verbrechen
sich selbst
reduziert sich zurück
ins nichts
der zerstörten einheit des seins
lebt rückwärtsgewandt
im erdzeitalter instinkthafter barbarei
foltert
im sinn-entleerten eigenwahn

mord ist das wort
das künftig die stirn des türkischen diktators ziert

mord ist das wort
für die zerstörte hoffnung
den missglückten brückenschlag
über den bosporus
mord ist das wort
für den rückfall
in die menschenverachtende barbarei

die erde
ein staubkörnchen im all
jeder schmerz
jedes leid
universumweit
unendliches bewusstsein
unendliches sein
der schrei
der opfer aus istanbul
aus ankara, izmir, mersin
hallt wider
stürzt hernieder
auf den urheber des mords
der gewalt
der barbarei.

by

Dorothea Nürnberg

(Austria)


Hier gehts zum Aufruf des Österr. P.E.N.-Club

Hier ein ausführlicher Bericht zur Lage in der Türkei von Tarik Günserel, Präsident PEN Turkey.

Bitte unterstützen Sie auch
Online-Petition
– Petition des Occupy Gezi Movement
die vom türkischen PEN verbreitet werden.

aktuelle live-Berichte:
What is happening in Istanbul
Today´s Zaman

Zur Lage von Autoren und Journalisten:
PEN international
Amnesty international

This entry was posted in Gedicht. Bookmark the permalink.