Dringender Appell – update

Amena Karimyan ist endlich in Sicherheit! Vier Monate musste die afghanische Forscherin und Frauenrechtsaktivistin in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad um ihre Sicherheit bangen. Österreich verweigerte ihr trotz vorheriger Visumzusage die Einreise. Jetzt hat Deutschland sie aufgenommen! Durch öffentliche Appelle und Medienberichte ist schließlich das deutsche Außenministerium auf den Fall aufmerksam geworden und hat der 25-jährigen Astronomin ein Visum ausgestellt und sie dann sofort nach Deutschland geflogen.

SOS Mitmensch ruft die Bundesregierung zu einer Rückbesinnung auf humanitäre Werte auf! Bitte unterzeichnen Sie jetzt HIER die Initiative für eine Wiederbelebung der humanitären Aufnahmeprogramme für besonders gefährdete und schutzbedürftige Menschen!

Die Tradition des PEN-Clubs, sich für verfolgte und inhaftierte Autor:innen einzusetzen, diesen einen temporären oder auch ständigen Aufenthalt in Österreich zu ermöglichen, wird seit Jahren durch eine Politik der rigorosen Abweisung Schutzsuchender erschwert und in vielen Fällen verunmöglicht. Diese menschenrechtswidrige Praxis betrifft aus der Haft entlassene Autor:innen, die dringend ausreisen müssen, ebenso wie Journalist:innen, die Repressalien ausgesetzt sind. Die Republik Österreich verweigert diesen Menschen das lebensrettende Exil. Bitte unterzeichnen Sie die Petition von SOS Mitmensch, humanitäre Aufnahmeprogramme wieder aufzunehmen – und den menschenrechtlichen Verpflichtungen Österreichs nachzukommen.