#WorldPoetryDay2017: TAKE ACTION FOR IMPRISONED POETS!

4654257115_aab01d4e37_b‘Poetry – with its ancient history, its musicality, and its attention to symbol and metaphor – runs through all of us. Rooted in oral tradition, poetry is deeply connected to our collective humanity. And poetry is also a resilient and longlasting political tool that has been used worldwide by dissident voices calling out for change.

Continue reading “#WorldPoetryDay2017: TAKE ACTION FOR IMPRISONED POETS!”

15. IX. 2015, 18 Uhr, Clubnachmittag

Im Rahmen des ersten Clubnachmittags im Herbst lesen Edith Haider und Erwin Uhrmann. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Niederösterreichischen PEN und der Literaturedition Niederösterreich.

Ort: PEN-Club, Bankgasse 8, 1010 Wien

Moderation: Generalsekretärin Dr.in Doris Kloimstein

Als Einbegleitung zur Literaturedition Niederösterreich spricht Mag.a. Gabriele Ecker

Edith Haider (geb. 1931) ist eine der bedeutendsten Literatinnen Niederösterreichs. Zu ihren  Werken zählen die Kurzgeschichtensammlung Prägungen (2014), die Lyrikbände Oid und Grantig (2011), Der Tag diktiert die Parole (1993) sowie die Nacherzählungen der Fabeln La Fontaines Da Fux und da Rob (1998). In den Worten Matthias Manders ist sie “a bozzn Dichdarin, a gaunz a bsundere!”

Erwin Uhrmann (geb. 1978) ist Schriftsteller, arbeitet im Essl-Museum und hat zahlreiche kunstübergreifende Projekte initiiert, darunter die “Kunstklappe zur anonymen Rückgabe gestohlener Kunstwerke”. Zu seinen jüngeren Werken zählen der Roman Ich bin die Zukunft (2014), der Lyrikband Nocturnes (2012) und die Erzählbände Glauber Rocha (2011), sein Romandebut Der lange Nachkrieg (2010) sowie Ostseeatem (2008).