Eine Studien der österreichischen Kulturdokumentation zur sozialen Lage der Künstler/innen, und Kunst-, Kulturvermittler/innen

Mitmachen unter: http://lrsocialresearch.limequery.com/index.php/671631/lang-de

Sehr geehrte Kunstschaffende, sehr geehrte Kunst- und Kulturvermittler/innen!

Wie haben sich die Arbeits- und Lebensrealitäten der Kunstschaffenden verändert, welche Entwicklungen haben sie beeinflusst? Mit welchen – alten oder neuen – Herausforderungen haben Sie heute zu kämpfen? Diese Fragen soll ein Update der Studie 2008 beantworten, in dem die aktuelle Situation mit jener von vor zehn Jahren verglichen wird.

Continue reading

Posted in Allgemein | Comments Off on Eine Studien der österreichischen Kulturdokumentation zur sozialen Lage der Künstler/innen, und Kunst-, Kulturvermittler/innen

Zum Welttag der Poesie am 21. März

von Dorothea Nürnberg

Dichterinnen und Dichter sind wachsame Beobachter und Begleiter der Geschichte, warnende Stimmen, die auf Unrecht und Fehlentwicklungen in der Gesellschaft hinweisen – und die vielfältige Schönheit der Welt zum Leben erwecken.“ Irina Bokava, ehemalige Direktorin der UNESCO

Continue reading

Posted in Allgemein | Comments Off on Zum Welttag der Poesie am 21. März

FRAUENMANIFEST DES INTERNATIONALEN PEN

 In der Charta des PEN steht an erster Stelle der Grundsatz „Literatur kennt keine Grenzen“. Traditionell denkt man bei Grenzen an die Grenzen zwischen Ländern und Völkern. Für viele Frauen überall auf der Welt jedoch – und bis noch vor gar nicht langer Zeit für nahezu alle Frauen – war die erste und zugleich die letzte, vielleicht stärkste Grenze die Tür des Hauses, in dem sie lebten: des Hauses ihrer eigenen Eltern oder der ihres Ehemanns.

Posted in Allgemein | Comments Off on FRAUENMANIFEST DES INTERNATIONALEN PEN

Was sprachlos machen sollte – Anmerkungen zum März 1938

von Kurt F. Svatek

Ganz schlimm muss es uns nachträglich erscheinen, wenn Menschen, deren Beruf oder sogar Berufung mit der Sprache zu tun hatte, ihr eigenes Metier nicht durchschauen konnten oder vielleicht auch gar nicht durchschauen wollten, Floskeln nicht entlarvten, das Zweideutige und Bestialische hinter der Banalität von Aussagen nicht erkannten oder durch sprachliche Aggressionen nicht hellhörig wurden. Namen großer Schauspieler und Schauspielerinnen fallen einem da ein, aber auch so mancher Dichter.

Continue reading

Posted in Allgemein | Comments Off on Was sprachlos machen sollte – Anmerkungen zum März 1938

Unterstützungsaufruf für die Initiative zur Einrichtung eines Literaturpreises und eines zusätzlichen Literaturstipendiums für verfolgte Schriftsteller/innen

des Writers-in-Prison Komitees des Österreichischen PEN, der IG Autorinnen Autoren, der IG Übersetzerinnen Übersetzer …

Wenn Sie unterzeichnen möchten, schicken Sie bitte ein E-Mail mit
Name, Beruf/Funktion und Ort an:
gr@literaturhaus.at (Gerhard Ruiss, IG AutorInnen) oder
info@penclub.at (WiP-Komitee PEN Austria)

Kernpunkte der Initiative sind:
1. Einrichtung eines Literaturpreises für verfolgte Exilautor/inn/en in Würdigung ihres schriftstellerisches (Gesamt)Werks. Dieser Preis soll jährlich in einem Festakt auf der Buch Wien vergeben werden.
2. Einrichtung eines Literaturstipendiums für verfolgte Schriftsteller/innen der Stadt Wien mit zweijähriger Laufzeit
3. Flankierende Maßnahmen auf der Buch Wien 

Continue reading

Posted in Allgemein | Comments Off on Unterstützungsaufruf für die Initiative zur Einrichtung eines Literaturpreises und eines zusätzlichen Literaturstipendiums für verfolgte Schriftsteller/innen